FAQ

Wann sollte ich mein Brautkleid aussuchen?

Du solltest etwa 6 bis 9 Monate vor der Hochzeit mit der Brautkleidsuche beginnen. Unsere Kleider sind made-to-order. Das heißt, Dein Kleid wird nach der Bestellung in Handarbeit für Dich angefertigt, weshalb die Lieferzeiten je nach Designer zwischen 3 und 7 Monaten liegen. Für die finalen Anpassungen solltest Du noch einmal 6 bis 8 Wochen einplanen. Je nach Designer können wir gegen Gebühr auch eine Express-Fertigung beauftragen.

Du brauchst sehr schnell ein Kleid? Ich versuche alles möglich zu machen, um Deine Wünsche zu erfüllen. Nach Rücksprache besteht die Möglichkeit, auf ein Modellkleid zurückzugreifen. Hin und wieder bekommst Du bei mir auch Modelle aus der Vorjahreskollektion zu reduzierten Preisen, die Du direkt mitnehmen kannst.

Brauche ich einen Termin?

Ja! Anproben finden ausschließlich nach Terminvereinbarung statt. Nur so kann ich Dir meine ungeteilte Aufmerksamkeit schenken. Auf dem Weg zu Deinem Traumkleid begleite ich Dich ohne Zeit- und Verkaufsdruck. Damit Du ganz ungestört probieren kannst, bleibt der Laden während der Anprobe für andere Besucher geschlossen. Falls die Zeit nicht reicht, oder Du eine Nacht über Deine Entscheidung schlafen möchtest, hast Du selbstverständlich die Möglichkeit einen zweiten Termin bei mir zu buchen.

WICHTIG:

Bitte vergewissere Dich vor der Terminbuchung, dass unsere Brautkleider Deinem Stil und Deinen Budgetvorstellungen entsprechen.

Solltest Du Deinen Termin nicht wahrnehmen können, sag ihn bitte bis spätestens 24 Stunden vorher ab. Ansonsten muss ich Dir eine Ausfallgebühr in Höhe von 50 Euro berechnen. Bitte hab Verständnis dafür.

Wie verläuft die Anprobe?

Für die Beratung nehme ich mir bis zu 2 Stunden Zeit. Wir wählen gemeinsam die Kleider aus, die Deinem Stil und Deiner Persönlichkeit entsprechen. Vielleicht probieren wir auch mal ein Modell, was Du Dir selbst nicht ausgesucht hättest. Da die Brautkleider sehr empfindlich sind helfe ich Dir beim An- und Ausziehen der Kleider. Wenn Du Dich für ein Modell entschieden hast, nehme ich Deine Maße und bestelle das Kleid in der nächst passenden Konfektionsgröße oder auf Wunsch als Maßanfertigung. Nachdem Dein Kleid bei mir eingetroffen ist, machen wir eine finale Anprobe. Sollten noch Änderungen nötig sein, vereinbaren wir einen Termin mit der Schneiderin.

Was kostet der Anprobetermin?

Für den Anprobetermin berechne ich Dir eine Beratungsgebühr von 30 Euro, die beim Kauf eines Kleides gutgeschrieben wird. Bitte hab Verständnis dafür, dass die Beratungsgebühr nur einmal verrechnet wird. Für Zweit- und Drittanproben werden die Gebühren einbehalten.

Welche Größen habt ihr im Geschäft?

Jedes Modell ist nur in einer Größe vorrätig. In der Regel sind das die Größen 36 bis 40. Leider ist es mir räumlich und finanziell nicht möglich, alle Kleider in mehreren Größen vorrätig zu haben. Aber keine Sorge, ich stecke Dir das Kleid so ab, dass Du Dir gut vorstellen kannst, wie es später in Deiner Größe sitzen wird. 

Was muss ich mitbringen?

Ich bitte Dich, zum Anprobetermin ungeschminkt zu kommen. Ich empfehle hautfarbene, nahtlose Unterwäsche zu tragen. Falls Du zur Hochzeit Shapewear tragen möchtest, bring diese gern mit zur Anprobe. Falls Dir ein tiefer Rückenausschnitt vorschwebt, helfe ich Dir auch gern die passende BH-Lösung zu finden. Hast Du bereits Schuhe oder Accessoires gefunden? Bring auch die gerne mit!

Wie viele Personen darf ich mitbringen?

Auch wenn Du Wert auf die Meinung Deiner Liebsten legst, können Dich zu viele Meinungen schnell verunsichern und erschweren mir die Beratung und die Konzentration auf Dich und Deine Wünsche. Meine Räumlichkeiten sind begrenzt und wenn Du mehr als 2 Begleitungen mitbringst wird es schnell unbequem. Daher bitte ich Dich, Dich auf 2 Begleitpersonen zu beschränken.

Darf ich während der Anprobe fotografieren?

Bitte respektiere, dass ich keine fotografische Dokumentation der angezogenen Kleider gestatte. Handyfotos transportieren leider nicht die Wirkung eines Kleides. Deine Ausstrahlung und deine Emotionen können diese Bilder nicht wiedergeben und nehmen dem Moment den Zauber. Ich bitte Dich Deine Aufmerksamkeit ganz Dir und Deinen Eindrücken zu widmen und Deine Zeit bei mir einfach zu geniessen.

Was kosten die Kleider?

Die Brautkleider kosten zwischen 1.500 und 4.500 Euro, wobei die meisten Modelle zwischen 2.000 und 3.500 Euro liegen. Hin und wieder gibt es auch Modellkleider zum reduzierten Preis.

Wie läuft das mit der Bezahlung?

Wenn Du Dich für ein Brautkleid bei mir entscheidest, benötige ich eine Anzahlung von 50% des Rechnungsbetrages. Anschließend gebe ich die Anfertigung Deines Kleides in Auftrag. Danach ist es nicht mehr möglich die Bestellung zu stornieren. Sobald Dein Kleid bei mir eintrifft, machen wir eine finale Anprobe und Du begleichst die verbleibenden 50% der Rechnung. Zahlungen sind mit EC-Karte oder per Banküberweisung möglich.

Wer ändert mein Kleid?

Wenn Du Dich für ein Modell entschieden hast, nehme ich Deine Maße und bestelle das Kleid in der nächst passenden Konfektionsgröße. Je nach Designer kann gegen Aufpreis auch eine Maßanfertigung beauftragt werden. In 99% der Fälle ist trotzdem noch eine finale Anpassung nötig. Die Kosten für die Änderungen sind nicht im Preis des Kleides inbegriffen. Ich arbeite mit einer Gewandmeisterin zusammen, die meine Kleider kennt und sich gerne um die Änderungen kümmert. Die Preise für die Änderungen werden individuell und nach Aufwand seitens der Schneiderin berechnet. Plane für die Anpassungen etwa 4 - 6 Wochen ein. Selbstverständlich kannst Du auch eine Schneiderei Deiner Wahl mit den Änderungen beauftragen und Dein Kleid in dem Fall unangepasst mitnehmen.